Biosimilars haben ihren Einsatzbereich bei vielen Krankheiten

Einsatzmöglichkeiten bei vielen KRankheiten

Dem Patienten verpflichtet

Mit einer nachhaltigen Arzneimittelversorgung wollen wir zu einem patienten- und zukunftsorientierten Gesundheitswesen beitragen. In unserer Produktpipeline befinden sich deshalb Biosimilars für häufige wie auch seltene Krankheiten. Denn für uns ist jeder Patient wichtig.


biosimilars

„Welche Nebenwirkungen haben Biosimilars?“

Ulla Ohlms, Vorsitzende der Stiftung PATH (Patients’ Tumor Bank of Hope) und selbst ehemalige Krebspatientin

MEHR LESEN

Indikationen

Biosimilars von AMGEN bieten vielversprechende Therapien für onkologische und chronisch-entzündliche Erkrankungen.

Onkologische und chronisch-entzündliche Erkrankungen sind Bereiche, in denen ein besonders großer Therapiebedarf besteht. Wir von AMGEN engagieren uns stark, lebensnotwendige Arzneimittel in den Therapiegebieten bereit zu stellen, in denen Patienten sie am meisten benötigen. 10 Biosimilars befinden sich in der Pipeline, einige wurden in Europa bereits zugelassen.

Biosimilar-Pipeline

Unsere Biosimilar-Pipeline deckt mit unserem Portfolio innovativer Biologika die therapeutischen Bereiche mit dem weltweit größten Bedarf ab. Insgesamt investieren wir mehr als 1 Milliarde US$ in unser Biosimilar-Programm.1 Mit diesem Engagement verpflichten wir uns, vielen Patienten den Zugang zu qualitativ hochwertigen Arzneimitteln zu ermöglichen.

  1. http://theamgendifference.com/our-strategy.html
Einsatzbereich von Biosimilars: Die Pipeline von AMGEN deckt die therapeutischen Bereiche mit dem weltweit größten Bedarf ab
Ab 2018 werden erste Biosimilars in Europa auf den Markt gebracht.

Zurück nach oben